Ihre Suche nach ab Jahr: "1002" ergab 458 Ergebnisse.

König Heinrich II. schenkt Markgraf Heinrich I. Grund und Boden zwischen Dürrliesing und Triesting sowie 20 Königshuben zwischen Kamp und March

König Heinrich III. schenkt Markgraf Adalbert das Gut zu Bribesendorf (bei Ober-Grafendorf)

Tod des designierten Markgrafen Leopold, Sohn Adalberts, in Trier

Kaiser Heinrich III. schenkt Markgraf Adalbert 30 Königshufen in und bei Grafenberg im Raum Eggenburg (Gemeinde Straning-Grafenberg)

König Heinrich IV. schenkt Azzo drei Königshufen in "Hezimanneswisa" (fälschlich mit Kühnring identifiziert)

Große Formbacher Güterschenkung im Pittener Gebiet an das Kloster Vornbach/Inn und Gründung der Propstei Gloggnitz (Klosterzelle)

Aufruf zum Kreuzzug durch Papst Urban II. auf der Synode von Clermont

Absetzung Kaiser Heinrichs IV.

Markgraf Leopold IV. (ab 1139 Herzog von Bayern)

Tod Markgraf Leopolds III. - Familienstreit um die Nachfolge seines Sohnes Leopold IV.

Gefangennahme des englischen Königs Richard I. Löwenherz in Erdberg bei Wien (heute Wien III)

Tödliche Verletzung Herzog Leopolds V. durch einen Sturz vom Pferd bei einem Turnier in Graz

Herzog Friedrich I.

Tod Herzog Leopolds V. - Nachfolger werden seine Söhne Friedrich I. (Österreich) und Leopold VI. (Steiermark)

Verleihung des sog. "Zwettler Stadtrechts" durch Herzog Leopold VI.

Urkundliche Nennung Walthers von der Vogelweide in Zeiselmauer (Reiserechungen des Bischofs Wolfger von Passau)

Kaiser Friedrich II. (1212 König, 1220 Kaiser)

Weihe des Stiftes Lilienfeld - erstmalige Verwendung des Bindenschilds im Siegel (Besitzbestätigung Herzog Friedrichs II.)

Huldigung Ottokars II. von Böhmen durch österreichische Adelige

Anerkennung Ottokars II. von Böhmen als Landesfürst auf dem Landtag zu Korneuburg

Empfang Ottokars II. von Böhmen als Landesfürst in Wien

Frieden zu Wien zwischen König Rudolf I. und König Ottokar II.: Verzicht Ottokars auf die babenbergischen Länder, Belehnung mit den böhmischen Ländern

Fünfjähriger Landfrieden König Rudolfs I. für Österreich, Steiermark und Kärnten

Der Bischof von Passau erhält die Hochgerichtsbarkeit in St. Pölten, Mautern, Zeiselmauer und Königstetten

König Rudolf I. belehnt seine Söhne Albrecht I. und Rudolf II. mit den babenbergischen Herzogtümern Österreich und Steiermark

König Albrecht I. belehnt seine Söhne mit den Herzogtümern Österreich und Steiermark

Kaiser Heinrich VII. von Luxemburg (1308 König, 1312 Kaiser)

Bestätigung des Stadtrechts für Korneuburg durch Herzog Friedrich d. Schönen

Niederlage Herzog Leopolds I. bei Morgarten gegen die Eidgenossen

Geburt Herzog Rudolfs IV. (der Stifter)