Licht ist was man sieht - Addition
(1998)


Brigitte Kowanz (*1957, †2022)

Landessammlungen Niederösterreich

Thema der Künstlerin, die hauptsächlich mit weißem Licht arbeitet, ist das Licht, von dem sie in einem Interview sagte: "Was mich an diesem Medium besonders interessiert, ist, dass es, wie kaum ein anderes, Zeit und Geschwindigkeit darstellt, selbst ist, und damit ein besonderes Charakteristikum unserer Wirklichkeit bildet ..."
Licht ist eigenständiges bildnerisches Medium und wird zu Lichträumen, Lichtobjekten bzw. Glaskonstruktionen, die seit den beginnenden achtziger Jahren entstehen. Später kommen Sprache, Begriffe und Zahlen hinzu, wovon die metrische Veranschaulichung der Lichtgeschwindigkeit als deren gleichsam kapillaren Verortung ebenso zeugt, wie jene tautologischen Sprachfiguren, in denen die Sichtbarkeit des Lichtes thematisiert werden, denn Licht ist, was man sieht.
(Quelle: Veröffentlichte Kunst - Kunst im öffentlichen Raum 4, Katalog des NÖ Landesmuseums, Neue Folge Nr. 418, 1998)